.14

Kommunikation mit und Beratung von Angehörigen

Das Personal in Pflegeeinrichtungen ist täglich gefordert Ängste aufzugreifen und sich in die Situation anderer Menschen einzufühlen. Hier ist Einfühlungsvermögen, Empfindsamkeit und gegenseitiger Respekt im Umgang mit Patienten und deren Angehörigen die Voraussetzung für einen guten Arbeitsablauf. Professionalität und Qualität kann so vermittelt werden. Patienten und Angehörigen ein klares Gegenüber zu sein, erfordert hohe soziale und kommunikative Kompetenzen, die durch verschiedene Methoden im Seminar geübt werden können. Im Rahmen der Beratung von Angebhörigen ist es wichtig Zuständigkeiten und Hilfs-/Beratungsstellen in pflegeübergreifenden Angelegenheiten zu kennen und vermitteln zu können. Außerdem wird bewusst gemacht welche Thematiken in den Bereich der pfegerischen Beratung fallen.

zurück zur Übersicht